In der Gemeinde …

Mitbestimmen und mitgestalten lautet das Motto des „Gemeinde Vifzacks“. Um was geht es? Deine Ideen sind gefragt. Was würdest du in deiner Gemeinde verbessern, wenn du Bürgermeister/in wärst? Wie würdest du deine Gemeinde zukunftsfit machen?

Der „Gemeinde Vifzack“ ist als Planspiel für Schulklassen und Jugendgemeinderäte/rätinnen konzipiert – und natürlich für jeden Interessierten. Das Ziel: Lerne deine Gemeinde kennen und überlege dir mit der Gemeinde ein Projekt. Die Teilnahme bringt übrigens Zusatzpunkte für die Zertifizierung zur NÖ Jugend-Partnergemeinde.

Wie funktioniert es? – ganz einfach in drei Schritten:

Schritt 1: Gemeinde kennenlernen

Damit man weiß, wie in der eigenen Gemeinde der Hase läuft, ist es hilfreich sich entsprechend vorzubereiten. Neben den allgemeinen Informationen über eine Gemeinde auf der Homepage, bietet die Fragensammlung (siehe unten) eine gute Möglichkeit für die Vorbereitung. Die Fragen können zum Beispiel der Bürgermeisterin bzw. dem Bürgermeister oder der Jugendgemeinderätin bzw. dem Jugendgemeinderat gestellt werden – so bekommst du schnell einen Eindruck wofür die Gemeinde zuständig ist und wofür nicht.

Schritt 2: Projekt entwickeln

Nach Schritt 1 solltest du einen Eindruck über die Gemeinde gewonnen haben und vielleicht hast du schon die erste Idee. Denn spätestens jetzt sollte man wirklich Kontakt mit der Gemeinde (Bürgermeister/in oder Jugendgemeinderat/rätin) aufnehmen. Ziel der VIFZACK-Initiative ist es schließlich, konkrete Projekte und Projektideen mit der Gemeinde zu entwickeln.

Welche Projekte in einer Gemeinde umgesetzt werden, beschließt der Gemeinderat. Um den Ablauf mitzuerleben, sollte man deshalb eine Gemeinderatssitzung besuchen und ein Gespräch mit Bürgermeister/in und Jugendgemeinderat/rätin führen.

Mitbestimmen und mitgestalten ist das Motto – also was würdest du in deiner Gemeinde verbessern? Wie würde deine Gemeinde der Zukunft aussehen?

Schritt 3: Projekt umsetzen

Bis zum Beschluss sind es viele Schritte, die man beim eigenen Projekt bedenken sollte. Wie würdest du den Prozess gestalten und welche Schritte würdest du setzen? Diese Fragen sollen alle in die Projektplanung einfließen – die Jugendgemeinderätin bzw. der Jugendgemeinderat wird dir dabei sicherlich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Beispiel: Wie man ein Projekt umsetzt.

NMS Steinakirchen – Projektbeschreibung.pdf

Fragensammlung: Lerne deine Gemeinde kennen.

Fragen zu Gemeindepolitik.pdf
Fragen zu Infrastruktur.pdf
Fragen zu Katastrophendienst.pdf
Fragen zu Land- und Forstwirtschaft.pdf
Fragen zu Recht und öffentliches Gut.pdf
Fragen zu Schulangelegenheiten.pdf
Fragen zu Soziales.pdf
Fragen zu Veranstaltungen und öffentlicher Raum.pdf
Fragen zu Vereine und Freiwillige.pdf
Fragen zu Verwaltung.pdf

Beispiele für ein Planspiel

Vorschläge-Übungen.pdf